Altkleider
Gute Kleider und Schuhe für einen guten Zweck


Im Landkreis Würzburg besteht für die Entsorgung von Altkleidern eine gut funktionierende Kooperation. Nicht zuletzt, weil die signalorangefarbigen Altkleider-Container der Kolping Recycling-GmbH Fulda seit 2008 auf jedem Wertstoffhof im Landkreis zu finden sind. Dort beginnt für viele Kleidungsstücke der Weg in ein zweites Leben...

Hier haben wir aufgelistet, was (gut verpackt) in die Altkleider-Container auf den Wertstoffhöfen darf:

In die Altkleider-Container darf

In die Altkleider-Container darf

  • Damen-, Herren- und Kinderbekleidung
  • Schuhe (nur paarweise gebündelt)
  • Federbetten
  • Woll- und Stricksachen
  • Lederwaren und Taschen
  • Bett- und Haushaltswäsche
  • Übergardinen
  • Stoffspielwaren


Bitte beachten Sie, dass Kleider- und Schuhspenden sauber und noch gut erhalten sein müssen. Darüber hinaus muss alles gut verpackt sein. Lose Ware ist für die Verwertung nicht zu gebrauchen.

In die Altkleider-Container darf nicht

In die Altkleider-Container darf nicht

  • nasse oder verschlissene Kleidung
  • Textilabfälle
  • Teppiche
  • Matratzen
  • Heizkissen
  • Haushaltsgeräte
  • Kunststoffe
  • Rollschuhe
  • Skischuhe
  • Inline-Skater

Zusätzliche Infos

Altkleider und Schuhe sind nichts für die Tonne!

Altkleider und Schuhe sind nichts für die Tonne!

Durchschnittlich bringen die Landkreisbürger in jedem Jahr ca. 100.000 Kilogramm Altkleider zu den Altkleider-Containern auf den Wertstoffhöfen. Bis heute hat sich deshalb die bestehende Kooperation mit der Kolping Recycling-GmbH Fulda bewährt. Denn mit der Altkleider-Kooperation sorgt das team orange nicht nur für die Umwelt, sondern unterstützt - ganz nebenbei - auch das Kolpingwerk in ganz Deutschland. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die Einnahmen aus dieser Zusammenarbeit dabei helfen, die Abfallgebühren niedrig zu halten.

Wo können Altkleider abgegeben werden?

Wo können Altkleider abgegeben werden?

Zusätzlich zu den Altkleider-Containern auf allen Wertstoffhöfen im Landkreis Würzburg, werden größere Mengen Altkleider auch abgeholt. Dieser Service ist kostenlos und es genügt ein Anruf unter Tel. 0931/6008-4149 oder 0163/4133380.

Noch mehr Service - größere Mengen Altkleider werden auch abgeholt!

Noch mehr Service - größere Mengen Altkleider werden auch abgeholt!

Die Kolping Recycling-GmbH holt größere Mengen Altkleider direkt bei Ihnen zu Hause ab.

Dieser Service ist kostenlos. Es genügt ein Anruf unter Tel. 0931/60 08 41 49, 0163/4133380 oder ein Klick im Internet unter www.kolping-recycling.de.

Was passiert mit den gesammelten Altkleidern?

Was passiert mit den gesammelten Altkleidern?

Die Kolping Recycling-GmbH Fulda bringt die gesammelten Textilien und Schuhe durch Vertragsspediteure überwiegend zu zertifizierten deutschen Vertragssortierbetrieben. Hier wird die Sammelware auf ihre Wiederverwertbarkeit hin geprüft und fachgerecht sortiert. Nach diesem Vorgang wird die sortierte Kleidung in Ballen verpackt und an Abnehmer im In- und Ausland verkauft. Müllanteile oder schlechte Kleidung müssen oftmals teuer entsorgt werden.

Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf dieser Waren werden ausschließlich für die gemeinnützige Arbeit im Kolpingwerk verwendet.

Mögliche Alternativen zur Altkleider-Sammlung auf den Wertstoffhöfen

Mögliche Alternativen zur Altkleider-Sammlung auf den Wertstoffhöfen

Selbstverständlich können neben der Sammlung auf allen Wertstoffhöfen auch weitere Angebote im jeweiligen Wohnort genutzt werden.

In vielen Gemeinden gibt es auch Altkleider-Container von Hilfsorganisationen, wie z. B. die Malteser oder das Deutsche Rote Kreuz. Die jeweiligen Standorte sowie zusätzliche Informationen zur Leerung erhalten Interessierte bei den Gemeindeverwaltungen oder den einzelnen Organisationen.

Bild:Team Orange - Facebook-Logo