Altmetall
Ein doppelt wertvoller Wertstoff


Kerngedanke der modernen Abfall- und Recyclingwirtschaft ist die Schließung von Stoffkreisläufen, um natürliche Ressourcen zu schonen. Durch den Einsatz von Sekundärrohstoffen (wie zum Beispiel Altmetall) wird bei der Herstellung von Stahl etwa die Hälfte an Energie gespart und der Ausstoß von Kohlendioxid um mehr als 50 Prozent reduziert. Endliche Rohstoffe, wie z. B. Eisenerze, werden dadurch geschont.

Die Wiederverwertung von Altmetall stellt deshalb ein Musterbeispiel für echtes Recycling dar. Hierzu können vor allem Sie durch die Abgabe Ihres Altmetalls auf den Wertstoffhöfen einen wichtigen Beitrag leisten.

Was darf in den Altmetall-Container?

Was darf in den Altmetall-Container?

In die Container für Altmetall gehören (ohne Mengenbegrenzung) z. B.

- Metallschrott
- Draht
- Bleche
- Rohre
- Eisenteile
- Fahrräder
- Ölofen (restentleert)
- Kabel
- Töpfe und Pfannen
- Metallfässer (restentleert)
- Regenrinnen
- Schrauben und Nägel

Unser besonderer Service: Haushalts-Großgeräte der Gruppe 1 gehören zwar zu den Elektro-Altgeräten. Dennoch ermöglichen wir Ihnen die Entsorgung auf allen Wertstoffhöfen über die Altmetall-Container.

Was darf nicht in den Altmetall-Container?

Was darf nicht in den Altmetall-Container?

Nicht in die Altmetall-Container gehören z. B.

- Druckbehälter
- Kühl- und Gefriergeräte
- IT-Geräte
- Bügeleisen
- Nähmaschinen

Zusätzliche Infos

Wie kann Altmetall entsorgt werden?

Wie kann Altmetall entsorgt werden?

Altmetall kann auf jedem Wertstoffhof in den dafür bereit stehenden Containern entsorgt werden.

 

Daneben bieten wir die kostenlose Abholung für alle Altmetalle an. Für einen individuellen Abholtermin senden Sie uns bitte das Erfassungsformular für "Sperrmüll auf Abruf" ausgefüllt und unterschrieben zu.

Was passiert mit dem gesammelten Metallschrott?

Was passiert mit dem gesammelten Metallschrott?

Nach der Sammlung wird das Altmetall einer Shredderanlage zugeführt, um es für den Einsatz im Stahlwerk aufzubereiten. Das angelieferte Material wird durch einen hammerbestückten Rotor in faustgroße Stücke zerkleinert. Auf Förderbändern wird der Schrott dann über Windsichteranlagen gereinigt und anschließend von Magnettrommeln sortiert.

Eisenhaltige Teile sind danach sofort als Rohstoffe einsetzbar. Metalle, die kein Eisen enthalten (NE-Metalle) werden danach in einer Anlage weiter aufbereitet.

Was geschieht mit den Erlösen aus dem Altmetallverkauf?

Was geschieht mit den Erlösen aus dem Altmetallverkauf?

Einnahmen aus dem Verkauf der Wertstoffe kommen uneingeschränkt der Abfallgebühr und damit jedem Landkreisbürger zu Gute.

Bild:Team Orange - Facebook-Logo