Sperrmüll

Restmüll, der aufgrund seiner Größe oder seines Gewichts nicht über die Restmülltonne entsorgt werden kann, zählt als Sperrmüll.

Hier legen wir folgende Größen zugrunde:

  • Mindestgröße: 0,4 m x 0,4 m (Kantenlänge)
  • Maximalgröße: 2 m x 1 m (Kantenlänge); massive Teile: 1 m x 0,8 m
  • Höchstgewicht: 50 kg.

Bis zu 2 Kubikmeter Sperrmüll können je Anlieferung und Öffnungstag auf allen Wertstoffhöfen im Landkreis Würzburg entsorgt werden. Auf Wunsch holen wir entsprechende Gegenstände aber auch bei Ihnen ab. Voraussetzungen hierfür sind der Anschluss des Grundstücks an die Abfallentsorgung sowie ein schriftlicher Auftrag über unser Formular Sperrmüll auf Abruf.

Geht die Anmeldung bei uns ein, vereinbaren wir einen individuellen Abfuhrtermin im Regelfall innerhalb der nächsten vier Wochen mit Ihnen. Nach Terminbestätigung stellen Sie bitte alle angemeldeten Gegenstände möglichst zerlegt und nach Fraktionen getrennt bis 6 Uhr am Straßenrand für uns bereit.

Die Gebühr für diesen Service beträgt pauschal 10 € für bis zu 5 Kubikmeter Sperrmüll. Jeder weitere angefangene Kubikmeter kostet 25 €. Gerne nehmen unsere Mitarbeiter im Rahmen Ihrer Beauftragung auch Restmüll mit. Hier werden 5 € pro angefangene 50 Liter zur Zahlung fällig.

Nach Ausführung Ihres Entsorgungsauftrags erhalten Sie eine Rechnung zugesandt. Ihre Anwesenheit am Abfuhrtag ist demzufolge nicht (mehr) erforderlich.

Unser Tipp:
Um die Abholmenge bestmöglich auszuschöpfen, stellen Sie abzuholende Gegenstände am besten bereits zerlegt am Straßenrand bereit!

Alle Infos zum Download erhalten Sie hier.