team orange fördert Mehrwegsysteme für Windeln und gastronomische Betriebe

Zuschuss für Mehrwegwindelsysteme

Eva von Vietinghoff-Scheel, Vorständin des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg übergab am Montag, den 30. Mai 2022, Familie Grehl als erster Familie im Landkreis den Zuschuss zu einem Mehrwegwindelsystem. Die Tochter von Familie Grehl wird mit Stoffwindeln gewindelt, das spart Abfall und ist genauso einfach zu handhaben, wie bisherige Systeme. „Mit der Geburt unseres Kindes haben wir uns intensiv beschäftigt, wie wir unser Kind windeln können. Für uns war klar, dass es ein Mehrwegsystem sein soll. Die Handhabung ist denkbar einfach. Auch in vielen anderen Lebensbereichen hat uns dieses System zum Nach- und Überdenken unserer Gewohnheiten gebracht“, so Jenna Grehl.

Ab sofort können Familien aus dem Landkreis Würzburg einen Zuschuss zu einem Mehrwegwindelsystem beim team orange, dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, beantragen. Der Antrag kann auf der team orange Webseite heruntergeladen werden. Ergänzt um die Rechnungskopie des Windelsystems und einer Kopie der Geburtsurkunde des Kindes kann ein Zuschuss von 50 Euro beantragt werden. „Gerade die hohen Investitionskosten am Anfang schrecken viele Eltern von der abfallarmen Variante ab. Wir hoffen, ihnen damit die Entscheidung für ein Mehrwegsystem einfacher machen zu können“, so Eva von Vietinghoff-Scheel.

Zuschuss für ein Mehrwegsystem in gastronomischen Betrieben

Neben der Bezuschussung von Mehrwegwindeln wird das team orange auch in anderen Bereichen der Abfallvermeidung tätig. So können gastronomische Betriebe des Landkreises einen Zuschuss für die jetzige Umstellung auf ein Mehrwegsystem beantragen. Der Gesetzgeber hat Restaurants und Lieferdienste dazu verpflichtet, ab 2023 Mehrwegbehältnisse als Alternative zu Einwegbehältern für das angebotene to-go-Essen anzubieten. Gastronomen können auf eigene Mehrwegsysteme zurückgreifen oder ein bestehendes nutzen. Um Mehrwegsystemen in der Gastronomie bereits jetzt den Weg zu ebnen, bezuschusst das team orange die ersten 25 Gastronomen, die einen Antrag stellen, mit einer Zuzahlung in Höhe von 100 Euro für die Anschaffung von Mehrwegbehältnissen für die Ausgabe von Essen sowie Getränken im to-go-Betrieb. Der Antrag ist auf der Webseite des team orange abrufbar. Bei der Antragstellung ist eine Rechnungskopie des genutzten Mehrwegsystems beizufügen. Die Bezuschussung richtet sich nach dem Eingang der Anträge.

Verpackungsarm einkaufen dank dem Projekt „Einmal ohne, bitte!“

Darüber hinaus unterstützt das team orange das Projekt „Einmal ohne bitte!“. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt, Läden sichtbar zu machen, bei denen Produkte verpackungsfrei in eigens mitgebrachten Behältnissen eingekauft werden können. Das Projekt wurde von dem gemeinnützigen Verein rehab republic ins Leben gerufen. Maria Bethge, verantwortlich für Nachhaltigkeit sowie Kommunikation beim team orange, übernimmt die Aufgabe der „Einmal ohne, bitte!-Botschafterin“ und steht im Austausch mit Betrieben des Landkreises, um sie für das Projekt zu gewinnen. „Der Aufkleber von „Einmal ohne, bitte!“ signalisiert den Bürgerinnen und Bürgern, dass sie hier verpackungsfrei einkaufen können. Manchmal hilft schon dieser kleine Sticker, um Kunden sowie Kundinnen für eine Mehrwegverpackung zu gewinnen und gleichzeitig ist es ein Eisbrecher für Kunden, denen nachhaltiges Einkaufen am Herzen liegt, weil sie wissen, hier kann ich mit meinen eigens mitgebrachten Behältnissen einkaufen,“ so Maria Bethge.

Übergabe Zuschuss für ein Stoffwindelsystem by Julie Guckel

Bild (v.l.n.r.): Eva von Vietinghoff-Scheel bei der Übergabe des Zuschusses für ein Mehrwegwindel-system an Jenna Grehl in Ochsenfurt.

Ihr Ansprechpartner

KundenCenter

Am Güßgraben 9
97209 Veitshöchheim

0931 / 6156 400
0931 / 6156 400
E-Mail schreiben